1826 Locust Street, Bainbridge, GA 31717 +1 (212) 269-1000

Programm

Anzahl gefundene Datensätze 580
Liste aller Veranstaltungen
Datum Beschreibung
«Kater»
Philipp Galizia

Philipp Galizia ist ein begnadeter Geschichtenerzähler und Kontrabassist. Seine Auftritte sind eine Liebeserklärung ans Publikum, dank einem gehörigen Schuss Sarkasmus und (Selbst-)Ironie aber von jedem Kitschverdacht befreit. Mit seinem Programm «Kater» schnurrt er sich zurzeit «philoso-witzig» in die Herzen der Kleintheaterfreunde. Mit trockenem Humor und schelmischem Fabuliercharme setzt er die richtige Pointe am richtigen Ort. Mit einem feinen Sensorium greift er Gegebenheiten aus dem Alltag auf und setzt diese humorvoll um. Zusammen mit dem Pianisten Christian Roffler breitet Philipp Galizia einen watteweichen Klangteppich aus, in dem man sich am liebsten verlieren würde.

Dieser Anlass findet unter Einhaltung eines festgelegten Schutzkonzeptes statt. Details zum Schutzkonzept finden Sie hier. (tropfstei.ch)

Wir wünschen Ihnen trotz gewisser Einschränkungen viel Vergnügen.

Losus Reynoso
Einheimischer R’n’B & Soul

Hinter dem Künstlernamen «Losus Reynoso» steht Lorena Maria Florian, eine junge Ruswiler Musikerin. Tropfstei freut sich, zum Saisonstart die begnadete Sängerin als Solokünstlerin mit einer kleinen Begleitband auf der «Tropfstei-Bühne» zu präsentieren. Nebst einigen Coverversionen wird das Line-up von Losus Reynoso zu einem grossen Teil aus eigenen Kompositionen bestehen. Das Publikum ist eingeladen, sich an einem kalten Winterabend von einer bezaubernden Stimme im Kulturraum das Herz erwärmen zu lassen.

 

«El robo del siglo» – Der Jahrhundertraub
Spielfilm

Der Kulturraum wird zum Kinosaal: Tropfstei zeigt den Film «El robo del siglo». 2006 haben fünf Männer in Buenos Aires eine Bank überfallen und entkamen mit einer Beute von über 19 Millionen Dollar. Nun hat Regisseur Ariel Winograd nach dem von den Medien als «Jahrhundertraub» bezeichneten Überfall eine Kriminalkomödie gedreht. Das Drehbuch ist packend geschrieben, vergnüglich inszeniert, toll besetzt und spannend bis zum Schluss: ein echtes Kinovergnügen.

Kindertheater
Künstler nach Ansage

Weitere Infos folgen

«Giraffenland»
visch&fogel

Emma hat die Schnauze voll. Sie ist eine Milchkuh, will aber endlich Künstlerin werden. In einer Radiosendung hört sie von einer Giraffe die ein afrikanisches Saiteninstrument spielt. Emma büxt aus. Sie irrt durch Afrika und sucht diesen Klang. Als sie schon fast aufgeben will, findet sie das Giraffenland. Dort lebt die Giraffe Grigo. Eine feine Begegnung zweier Tiere aus verschiedenen Kulturen, die über Vorurteile stolpern, wieder aufstehen und sich über das gemeinsame Musizieren annähern. Tierisch humorvoll, voller Poesie und Musik! Empfohlen ab 7 Jahren.

 

CHF 30.– (Erw.) / 10.– (1. Kind) / 5.– (2. Kind) / 60.– (Familie mit 2 Erwachsenen)

25 Jahre «8ontime»

Die Ruswiler Band 8ontime jubiliert: 25 Jahre und 150 Konzerte voller Soul, Funk, Pop, Blues und Latino. Bereits 1998 spielte 8ontime ein Konzert anlässlich der Eröffnung des Kulturraumes … am Märtplatz. Zum Bandjubiläum folgt nun die Neuauflage, wiederum mit einem speziell zusammengestellten Set. Etwas ruhiger, etwas grooviger, etwas jazziger als gewohnt, wie immer aber mit ansteckender Spielfreude und Leidenschaft. Eben genau richtig, um einen Sommerabend zu geniessen.

Jugendtheater
«Wutschweiger» Werkstattaufführung (von Jan Sobrie und Raven Ruël)

«Willkommen im Ich-sitze-in-der-Scheisse-Club»: so Sammys Begrüssung, als sie in der Wohnblocksiedlung Ebeneser begegnet. Ebeneser Vandewalle ist klug, neugierig, kommt aus einer gutbürgerlichen Familie – die sich nun gezwungen sieht, in das Quartier umzuziehen, wo Sammy schon lange wohnt. Es sei nur für kurze Zeit, habe sein Vater gesagt. Sammy lacht: «Das hat meiner auch gesagt.»

Als ihre Familien kein Geld für die Skiwochender Schule haben, bleiben beide in der Wohnblocksiedlung zurück. Sie beschliessen, zu schweigen. Aus Wut. Auf Avocados, Füller und beste Schneeverhältnisse dank Schneekanonen. Schweiger oder Schwätzer? «KeinWort!». Eine tiefe Freundschaft entsteht.
Ein Stück über Armut und Ausgrenzung. Über den sozialenAbstieg von Familien – und wenn die Gesellschaft darüber schweigt.

Regie: Matthias Koch

Weitere Informationen: Homepage Jugendtheater Ruswil

Weitere Daten: Mi, 15. / Do, 16. / Fr, 17. / Mi, 22. / Fr, 24. / Sa, 25. September (Derniere), jeweils 20 Uhr

Losus Reynoso & The Tremendous Teabags
Ein Abend, zweimal Lorena Maria Florian

Im ersten Teil des Abends spielt

Losus Reynoso

Hinter dem Künstlernamen «Losus Reynoso» steht die junge Ruswiler Musikerin Lorena Maria Florian. Neben Auftritten mit der Band «Tremendous Teabags» nimmt sie Engagements als Solokünstlerin wahr. Nicht selten singt die 19-Jährige an Geburtstagen, Hochzeiten oder anderen Anlässen. Dort begeistert Losus Reynoso das Publikum mit Coverversionen oder mit ihren eigenen Songs. Denn sie schreibt regelmässig neue Songs und veröffentlicht diese Online auf der Audio-Streaming Plattform «Spotify».

 

Im zweiten Teil des Konzerts hören wir

The Tremendous Teabags
Soft Rock, Soul und Pop

Die Band setzt sich aus den drei Ruswilern Lorena Florian, Marc Bühler und Hubert Stäger zusammen. Mit Gesang, Piano und Schlagzeug covern sie zum grossen Teil Songs aus den 70er. Etwa bekannte Titel von Amy Winehouse, den Beatles oder den Rolling Stones gehören zum Repertoire der «Tremendous Teabags». Seit zwei Jahren musizieren die drei Freunde miteinander und geben ihr Können beispielsweise an Geburtstagen oder Apéros zum Besten.

Kabarett Amuse Bouche
«gescheiter(t) – gescheit, gescheiter, gescheitert!»

Das Streben nach Perfektion gehört heutzutage zum guten Ton. Aber nicht immer läuft alles so wie
geplant. Das Kabarett-Duo Amuse Bouche zelebriert die Kunst des Scheiterns und läuft dabei zu
Hochform auf. Dass dabei keine Angst des Versagens aufkommt, erklärt sich von selbst. Denn nur
wer Fehler macht, lernt daraus. Und macht im nächsten Leben ganz bestimmt alles perfekt! Linda
Trachsel und Abdiel Montes de Oca servieren in ihrem dritten Bühnenprogramm wie gewohnt
Schmissiges und Bissiges auf der Bühne: Amüsante Köstlichkeiten kreiert aus eigenen Liedern und
bekannten Melodien, verziert mit Geschichten und Anekdoten, abgeschmeckt mit einem kräftigen
Schuss Humor.

20 Jahre Jugendtheater
Jubiläumsfilm

Das Jugendtheater Ruswil feiert sein 20jähriges Bestehen. Würdig soll dies zelebriert werden.
Schliesslich gehört sich das so. Nur wie? Mittels Dokumentarfilm soll der Frage nachgegangen werden,
welche Spuren das Jugendtheater bei den Menschen hinterlassen hat, die in die vergangenen
Produktionen eingebunden waren und inwiefern es deren Privat- und Berufsleben geprägt hat. Die
Regie des Dokumentarfilms führt Matthias Kurmann.

 

Türkollekte

Dokumentarfilm
«Shalom Allah»

Aïcha, Johan und die Lo Mantos haben einen Schritt in ihrem Leben getan, der
viele in ihrem Umfeld verstört. Sie haben das muslimische Glaubensbekenntnis abgelegt: «Ich bezeuge,
dass es keinen Gott gibt ausser Allah und dass Mohammed sein Prophet ist». Damit beginnt
ihre Verwandlung. Aïcha zieht von der Provinz in die Grossstadt. Die Lo Mantos versuchen, sich gegen
die Vorurteile ihrer Umgebung zu behaupten. Und Johan? Er trägt Bart und kokettiert mit seiner
Rolle als gläubiger Muslim. Oder bildet sich der Filmemacher David Vogel das nur ein? Je länger
er seine Protagonisten begleitet, desto mehr fühlt er, dass er seine eigene Biografie mit jüdischer
Vergangenheit nicht ignorieren kann.

Spielfilm
«Al Shafaq – Wenn der Himmel sich spaltet»

Familie Kara lebt in Zürich und wird vom strenggläubigen Vater Abdullah dominiert. Mutter Emine
versucht, das starre Regime ihres Mannes auszugleichen und ihren Kindern Liebe und den Glauben
an Allah gleichermassen zu schenken. Ihr jüngster Sohn Burak kämpft mit seiner Suche nach einer
Identität zwischen den Welten. Weder bei seinen Freunden noch in der Moschee fühlt er sich geborgen.
Burak schwört der westlichen Welt ab. Er beginnt den Koran in das Zentrum seiner Weltanschauung
zu stellen. Die Eltern merken zu spät, dass Burak ihnen bereits entglitten und auf dem
Weg in den heiligen Krieg ist. Der Vater macht sich auf, im türkisch-syrischen Grenzgebiet seinen
Sohn zu suchen.

Triplette
«3,2,1 – Tussi wend mer keis!»

Eine Kinderbande trifft sich regelmässig in ihrem «Nest», um Abenteuer jeglicher Art zu erleben.
Da ist alles möglich. Und so tauchen die drei in ihrem Spiel in Welten ein, die von mächtigen Drachen,
eitlen Prinzen und furchtlosen Prinzessinnen erzählen. Dabei offenbaren die Kinder auch ihre
Geheimnisse und Leidenschaften, die sie bis jetzt nur heimlich ausleben konnten. Gibt es also auch
in dieser Bande Dinge, die erlaubt sind und andere, die völlig uncool, peinlich oder gar verachtenswert
sind? Ein Theaterstück für Kinder ab 5 Jahren zur Genderthematik.

Caz, Kunz & Heule
«Rhythm & Blues»

Mit dem Trio Caz, Kunz & Heule stehen drei ausgewiesene Musiker auf der Bühne. Ihr Repertoire
reicht von Blues bis hin zu Soul – mit vielen verschiedenen Einflüssen. Das Beste in der Musik steht
nicht in den Noten. Es kommt aus dem Gefühl, der Leidenschaft und dem Enthusiasmus. Diese Art
Musik zu machen haben «Caz, Kunz & Heule» im Blut. Zusammen bringen sie mehr als 90 Jahre Liveund
Studio-Erfahrung aus dem In- und Ausland auf die Bühne. Sie spielen in verschiedenen Formationen
und sind unter anderem Teil von «bluecerne» aus Luzern. Als Trio kreieren sie im Nu eine
intime, sehr musikalische Atmosphäre. Diese steckt an, reisst mit und bringt den Kulturraum zum
Kochen.

Lara Stoll
«Gipfel der Freude»

Eigentlich würde das Programm «Krisengebiet 3–4» heissen. Aber mal ernsthaft, da würde doch kein
Schwein kommen, noch nicht mal Stoll selber. Ist diese Überschwänglichkeit also lediglich Mittel zum
Zweck oder ist der schnellzüngigen Künstlerin tatsächlich ein Sünneli über die Leber gerudert? Wird
wenigstens ein Gipfel anwesend sein? Diesen Fragen darf mit Hochspannung entgegengeblickt
werden.
Die mehrfache Meisterin im Poetry Slam treibt sich seit bald 15 Jahren auf allen möglichen
Bühnen herum. Virtuos schwelgt, predigt, wütet und poltert sie über das Leben und dessen Schwierigkeiten.
Mit ihren Texten katapultiert sie das Publikum zumindest garantiert auf einen Freuden-
Pegel auf Lattenzaunhöhe, so viel ist sicher.

Das Mädchen vom Änziloch
Film von Alice Schmid

Im Zentrum des Films steht Laura Röösli, eines der Kinder, das Alice Schmid in ihrem Film «die Kinder vom Napf» ein Jahr lang begleitet hat. Als einzige Tochter und jüngstes Kind einer grossen Bauernfamilie im Luzerner Hinterland ist Laura meist allein mit ihren Träumen und Ängsten, bis eines Tages ein Junge aus der Stadt zum Landdienst kommt. Mit ihm kann sie endlich ihre Fantasien über das sagenumwobene Änziloch teilen. Eine tiefe Felsschlucht, in die niemand sich traut. Die Alten und die Jungen begnügen sich mit Vermutungen, Laura will es wissen. Das Portrait eines Mädchens, das von allen unterschätzt wird, unsentimental und doch liebevoll erzählt.

Picknick
Ein Theater für Kinder ab 2 Jahren

Die Veranstaltung muss leider wegen Krankheit abgesagt werden. Wir suchen ein Verschiebedatum.

 

Lust auf Picknick? Los geht’s! «Picknick» ist ein musikalisches Bewegungstheater. Aus Bällen und Tüchern entstehen witzige Geschichten. Darin geht es um Pick und Nick. Die beiden treffen aufeinander und spielen zusammen. Es entstehen Konflikte, die sich spätestens mit dem Entschluss, gemeinsam ein Picknick zu machen, auflösen. Sie machen sich auf den Weg, um das schönste Picknickplätzchen zu finden. Sie überwinden Hügel, spielen im Pompon-Regen, bestaunen die leuchtende Nacht, machen eine wilde Schifffahrt, landen auf Palmen und essen mit etwas Phantasie die leckersten Dinge. Ein Theaterstück für Kinder ab zwei Jahren und Erwachsene. Es dauert zirka 40 Minuten (ohne Pause).

Jugendtheater
"Monster"

Duck lebt seit dem Motorradunfall der Mutter allein mit ihrem Vater Hugh, der an Multipler Sklerose erkrankt ist. Sie bemüht sich, die Krankheit des Vaters nach aussen zu verbergen und die Fassade der Normalität aufrecht zu erhalten.
Als das Jugendamt auf diese Umstände aufmerksam wird, kündigt eine Sozialarbeiterin ihren Besuch an. Bei der Kleinstfamilie bricht Panik aus. Duck fürchtet, es könnte auffallen, dass sie und ihr Vater nicht mehr wirklich klarkommen. Für sie ist klar: «Wir zeigen, dass wir total klarkommen. Wir zeigen, dass wir klarkommen, wie sie es noch nie gesehen hat». Sie versuchen, ein Mittagessen in einer heilen Familie zu inszenieren: «Wir müssen üben, normal zu sein». Doch als der Besuch ansteht, bricht Chaos aus: Es kommt zu Verwechslungen, wirren Entdeckungen, und zu allem Überfluss kommt auch ein Schulfreund hinzu, der einen irren Plan ausgeheckt hat, in dem Duck eine wichtige Rolle spielt.

Weitere Daten: Do, 28., Fr, 29., Sa, 30. April, Do, 5., Fr, 6., Sa, 7. Mai (Derniere), jeweils 20 Uhr

Schratteflue-Teufel, Hengst und Jungfrau
Das Bühnenprojekt

«Schratteflue - Teufel, Hengst und Jungfrau» ist ein Live-Film mit Chor und Erzähler, ein vielschichtiges, spektakuläres und multimediales Kunstprojekt. Das Bühnenprojekt ist eine Reise durch das Höhlensystem des Bergs, vorbei an Geschichten von gestern und heute in bekannte und unbekannte Klang- und Bildräume. Das Publikum begegnet Fragmenten, die im Laufe der Zeit an den schroffen Kanten und Ecken im Berg hängengeblieben sind, Klänge, die an Sehnsuchtsorte erinnern, aber auch an bedrohliche Bilder der Unterwelt.
Im Foyer des Kulturraums gibt es eine Begleitausstellung. Ein weiterer Teil des Projektes sind Höhlenwanderungen zum «Originalschauplatz». Die Projektleitung obliegt dem Buttisholzer Robert Müller.

Produziert im Rahmen des Kulturprojekts «Innereien» der Albert Koechlin Stiftung. Link zum ganzen Programm von «Innereien»

Der Anlass im Tropfstei ist ausverkauft. ​Weitere Aufführungsorte des Bühnenprojektes finden Sie hier

Pilots of the Daydreams
High-Energy-Rock

Die Veröffentlichung ihres Debutalbums «Angels are Real» im 2021 war für die Ostschweizer Rockband die Initialzündung ihrer Mission. Sie hat sich dem beseelten Rock verschrieben. Im Songwriting-Prozess sind Themen wie Spiritualität, Liebe und emotionale Achterbahnen zentrale Bausteine. Am Ende steht die positive Energie, getragen von Hoffnung und Mut. Die Musiker von Pilots of the Daydreams (Walo Bortoletto, Biagio Anania und Marco Predicatori) bringen die unterschiedlichsten Stileinflüsse mit ein, das Resultat ist energetisierender Rock. Pilots of the Daydreams sind ein Grund für die Veränderung der Herzfrequenz, sie steigern den Puls und durchfluten die Adern des Publikums mit «Energy-Rock».

Copyright © 2020 - 2022 - Tropfstei, Kleinkunst im Rottal. Design by Kurt Bösch. Alle Rechte vorbehalten.